Bayerischer Wald Bauernhof Streichelzoo

Am Ferienhof Fingermühl leben viele Bauernhoftiere. Neben den grossen Tieren in den Ställen: Kühe, Kälbchen ein Kleinpferd und Pony Max sind vor allem die Kleintiere Hasen, Katzen, Hühner, Gänse und Enten bei den Kindern beliebt. Vor allem die Katzen leben es mit Streicheleinheiten verwöhnt zu werden – ein richtiger Streichelzoo am Bauernhof der auch gerne verpflegt werden darf: Hasen mit frischen Löwenzahn versorgen, Hühner mit altem Brot füttern oder den Katzen frische Milch geben.

ANZEIGE


Kälbchen füttern und Tiere streicheln am Bauernhof in Bayern

Unser Pony Max wälzt sich gerne mal im Dreck und freut sich umso mehr wenn er dann wieder geputzt wird. Auch die Kälbchen mögen es gestreichelt zu werden und brauchen zweimal täglich viel frische Kuhmilch damit sie groß und kräftig werden. Die Enten und Gänse müssen abends immer zurück in den Stall getrieben werden nicht das sie in der Nacht vom Fuchs geholt werden!

Bauernhoftiere kennen lernen für einen verantwortungsvollen Umgang mit der Natur

Für Kinder ist es ein Erlebnis wenn sie Tiere berühren, beobachten und versorgen können. Aber nicht nur das, es ist auch wichtig für die Entwicklung der Kinder das Tierverhalten zu beobachten und richtig interpretieren zu können, schöne gemeinsame Erlebnisse mit den Tieren zu teilen aber auch die Gefahren die von Tieren ausgehen richtig einschätzen zu lernen. Die Landwirtschaft bietet wertvolle Erfahrungs- und Lernmöglichkeiten von motorischen Fähigkeiten und sinnlicher Wahrnehmung bis hin zu einer positiven Einstellung zu Natur und Tieren, die zu einem verantwortungsvollen Umgang mit den natürlichen Ressourcen unserer Erde beitragen soll.

ANZEIGE